Kolumne

Ist da noch Leben im Fluss? Fragst du dich nach einem gewaltigen Hochwasser. Wenn der Fluss alles vernichtet, was ihm in die Quere kommt, alles tötet, was oder wer hinein fällt, wie kann dann ein Fisch diesen Sturm und Kieselhagel unbeschadet überstehen? Wenn der Fluss nicht mehr nur ein Behältnis für ein Quatum H²O ist, sondern einer Mure gleicht, einer Lawine aus Sand, Steinen und Schlamm, ein tödliches Gerinne für ein Gemisch aus Schutt und einem Quäntchen Wasser, wie kann ein Fisch darin noch leben, wie das überleben ?

 

Und doch, kaum klärt sich das Wasser, siehst du sie. Sie drängen sich noch ängstlich ans Ufer, suchen Deckung zwischen den Steinen, aber …. Sie sind da! Erst siehst du die kleinen, die Strömer, die Elritzen und all die anderen, die schon seit Äonen das Fliessen der Reißenden bewohnen, dann auch die großen, die Barben und Nasen, die Forellen und Äschen, alle haben sie dem gewaltigen Fluten, dem fließenden Wahnsinn getrotzt und wieder einmal überlebt. Leben im Fluss.

Hast du schon einmal die Geschwindigkeit gemessen, mit der die Kiesbänke wandern? Nicht nur bei Hochwasser, nein, auch wenn sie nur so dahin plätschert, ist sie immer bei der Arbeit. Sie schiebt ihre Bänke mit, sagen wir: hundert Meter in der Woche, - mal mehr, mal weniger -  vor sich her, immer weiter, immer weiter.. Bis ein Verbau sie bremst, aber nicht lange, dann holt sie wieder Schwung, nimmt ein gewaltiges Maul voll Wasser und spült das ganze Zeug hinunter und weiter, immer weiter…Diese Arbeit ist ihr ganzes Leben. Leben im Fluss.

„Panta rei – Alles fließt“ sagte der alte Grieche, „nix is fix…“ sagt der Österreicher. Was damit gemeint ist, erschließt sich dir am ehesten, wenn du ein paar Stunden im rauschenden Wasser der Reißenden gestanden bist. Das gurgelnde Wasser, das deine Füße umspült, nimmt dich mit, nimmt es von dir , alles, was dir groß und wichtig erschien…..“Wash my sins away…“ singen die Gospel-Singers… Im Fluss ist Leben, ja, der Fluss ist das Leben, er umschmeichelt dich, umspült dich, beruhigt dich durch seinen gleichförmigen Gesang, wäscht deine Sünden ab, kühlt dein Blut, dein Gemüt herunter, und gräbt dir doch auch den Boden unter den Füssen weg, flüchtig sind die Kiesel, sie werden fort getrieben, müssen fliehen, mit-fliessen…. Im Fluss ist Leben, der Fluss lebt. Leben im Fluss.

P.S. solche und ähnliche Gedanken können einem vor allem zwischen Flusskilometer 142,9 und 126,6 der Isar jederzeit kommen.

Werbung

brinkhoff GmbH
- Exklusive Fliegenfischer Produkte, Fliegenfischerschule, Guiding, Fliegenfischergewässer

Mitglieder-Login

DIF-Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2