Allgemein

An alle Aktiven an der Isar Stadt
In den letzten beiden Wochen wurden nur vereinzelt „schwarze“ Bachforellen in der Isar gesichtet. Gestern (24.08.) wurden aus dem „ Aubachl“ (ein Abzweig des Auermühlbachs, Stadtbach rechts der Isar) allein vier sterbende Bachforellen entnommen und untersucht. In der Isar wurden weitere schwarzgefärbte Bachforellen bereits gesichtet. Das Bachforellensterben scheint jetzt wirklich zu beginnen.
Wie auch letztes Jahr wird Frau Daniela Arndt im Rahmen Ihrer Doktorarbeit die sterbenden Fische entnehmen, vor Ort betäuben und untersuchen.
Die Proben werden anschließend im Institut der Ludwig-Maximilians Universität München weiter bearbeitet.Die gezielte Begehung bzw. Suche an der Stadtisar hat sich letztes Jahr als effizienteste Methode herausgestellt. Ich bitte Euch daher Frau Arndt tatkräftig zu unterstützen.
Bitte teilt Frau Arendt bei einer Sichtung von entsprechenden Bachforellen möglichst zeitnah den Standort mit (bitte keine Entnahme Eurerseits!) damit die Suche und Entnahme möglichst effizient erfolgen kann. Bei jeder Begehung wäre es hilfreich wenn 2 aktive Begleiter die Entnahme der Fische unterstützen können.
Treffpunkt und Zeitpunkt bitte direkt mit Frau Arndt (Mobil: 004915122989076, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) absprechen.
Eure Unterstützung wird selbstverständlich als Arbeitsdienst gewertet! Voraussichtlicher Treffpunkt ist die Hellabrunner Straße, altes Osramgelände, rechtsseitig auf Höhe der Brudermühlbrücke, kostenlose Parkmöglichkeiten.

Herzlichen Dank für Euer Engagement!
Peter Vogl
2.Vorsitzender

Werbung

Ak-Spenglertechnik
K. Antretter GmbH

- Kompetenz aus Miesbach mit Tradition seit 1673

Mitglieder-Login

DIF-Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30