Nachrichten

Bachforellensterben an der Isar

Bei einer Begehung mit dem Gewässerwart Klaus an der Isar im Bereich des Flauchers haben wir am So., den 29.07. 07 unsere erste schwarze Bachforelle dieser Saison gesichtet. Sie wies alle Anzeichen (Apathie, Dunkelfärbung, Verlust des Fluchtreflexes etc.) des Bachforellensterbens auf. Bei einer heutigen Exkursion im Bereich Tivolibrücke fand ich eine verendete Bachforelle sowie eine weitere dunkelgefärbte. Von anderen Mitgliedern wurden mir auch schon Sichtungen zugetragen (Meldungen bitte an Jörg Ruppe, 0162/7752768).

BachforellensterbenAus diesem traurigen, aktuellen Anlass habe ich für alle, die den hochinteressanten Vortrag unseres Mitgliedes und Fischereibiologen des Landesfischereiverbandes, Jörg Ruppe, versäumt haben, dessen Pp-Präsentation als Pdf-Datei in den Downloads verlinkt.

Dieser Vortrag über das Bachforellensterben fasst sowohl den aktuellen Erkenntnisstand sowie die Untersuchungsergebnisse von Wielenbach zusammen, als auch die Ergebnisse der Untersuchungen, die am Friedrich-Löffler-Institut durchgeführt wurden. Vielleicht ist man ja dem Drama mit deren Ansatz auf der richtigen Spur, jedoch von der Klärung der Ursache leider auch noch ein gutes Stück entfernt, von der Bekämpfung ganz zu schweigen.

Apathisch - Dunkel - Tot: Ein Trauerspiel im Stillen ...

Werbung

Ak-Spenglertechnik
K. Antretter GmbH

- Kompetenz aus Miesbach mit Tradition seit 1673

Mitglieder-Login

DIF-Kalender

<<  Oktober 2014  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4
  6  7  8  9101112
131415161719
202122242526
2728293031